Funk Mikrofone

Alles was darum geht, eure Mikros/Aufnahme/Bewertung in USDx richtig zum laufen zu kriegen.

Moderator: US-Team

Funk Mikrofone

Beitragvon SweetStar » 04.12.2016, 03:58

Hallo Leute,

ich suche Wireless Mikrofone. Aktuell nutzen wir noch normale SingStar Micros.
Was könnt ihr Preis/Leistungsmäßig empfehlen?
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon C4_87 » 04.12.2016, 21:08

Leider nein.
Die SingStar mikros haben mit großen Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zu Weihnachten werd ich mir diese schenken und testen^^:
U8000T
Die sehen von dem Chinakram noch am brauchbarsten aus.
Benutzeravatar
C4_87
SuperStar
 
Beiträge: 364
Registriert: 11.12.2007, 11:42
Wohnort: Dresden
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon Traugott12 » 06.12.2016, 13:06

C4_87 hat geschrieben:Leider nein.
Die SingStar mikros haben mit großen Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zu Weihnachten werd ich mir diese schenken und testen^^:
U8000T
Die sehen von dem Chinakram noch am brauchbarsten aus.


sehen gut aus ! vorallem sehr guter Preis !
wenn ich nicht meine hätte würde ich da auch zuschlagen und testen

wenn man nur mit 2 Spieler spielt sind die PS Micros gut !
wenn man mit mehr als 2 Spielern spielen möchte und 2 Sets der Micros benutzt funktioniert es nicht mehr einwandfrei !

https://www.amazon.de/USB-Audio-Adapter ... 9&sr=8-5&keywords=usb+audio+adapter+ps3
Benutzeravatar
Traugott12
Möchtegern
 
Beiträge: 47
Registriert: 24.01.2015, 23:13
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon caine717 » 11.12.2016, 02:59

C4_87 hat geschrieben:Leider nein.
Die SingStar mikros haben mit großen Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zu Weihnachten werd ich mir diese schenken und testen^^:
U8000T
Die sehen von dem Chinakram noch am brauchbarsten aus.


Ich empfehle dir, bevor du die Mikros kaufst, dich zum Thema Frequenzzuteilung zu belesen, da es wenn du Pech hast auch teuer werden kann, da du nicht jede Frequenz in Deutschland kostenfrei nutzen darfst. Schau mal bei Thomann.de dort findest entsprechende Informationen und auch Drahtlos Mikrofone die du definitiv Nutzen darfst ;)
Benutzeravatar
caine717
Beginner
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.01.2016, 15:17
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon C4_87 » 11.12.2016, 03:44

Stimmt da war ja was -.- ... selbst wenn man den annähernd passenden Bereich bestellt fallen 1-2 Mirkos aus dem legen Bereich raus. :x

Ich habe gerade die Behringer ULM202USB gefunden
Bild

... wenn man davon 2-3 Paar parallel verwenden kann wäre das optimal. Man bräuchte auch keinen Zusatz A/D Wandler mehr. :mrgreen:


*edit*...
Ich hab mal den Behringer Support angeschrieben, mal sehen was sie dazu sagen. Theoretisch sollte es kein Problem sein, in der Anleitung steht was von 19 Kanälen.
Benutzeravatar
C4_87
SuperStar
 
Beiträge: 364
Registriert: 11.12.2007, 11:42
Wohnort: Dresden
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon SweetStar » 13.12.2016, 11:03

Ich werde jetzt mal diese hier testen:
http://www.elektronik-star.de/Malone-VH ... aenger-plus-2x-Handmikrofon_i272065.htm

Für 35 Euro klingt das ganz okay (5€ Newsletter Gutschein)
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon C4_87 » 13.12.2016, 23:38

Antwort von Behringer:
Each pair of microphones will have to be paired with their own receiver, as in you can't connect all 6 to one receiver. So as long as you have 3 units/computers that can accept a receiver each this should be OK.


...elektronik-star ist ein übelster saftladen ;)
da gibt es wirklich nur den letzen china schrott.
Die Beschreibungen sind meistens ein Witz bzw dreist gelogen.

Bei dem VHF-400 wirst du wahrscheinlich nur ein mix signal raus bekommen.
(kannste ja mal aufschrauben und ein foto machen, möglicherweise kann man es ja modden)
Wenn doch stereo glück gehabt ^^ dann wäre es eventuell ein günstiger Ersatz für die ss miks, zumindest bei 2 Spielern.
Benutzeravatar
C4_87
SuperStar
 
Beiträge: 364
Registriert: 11.12.2007, 11:42
Wohnort: Dresden
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon SweetStar » 14.12.2016, 13:12

Also ist tatsächlich nur Mono. Hab mal rein geschaut aber da steige ich nicht durch....
Hoffentlich lauft die Retour sauber durch.
Und dann mal schauen was ich als nächstes bestelle. Ich brauch nur "günstige" Funkmikros mit "Stereo out"
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon SweetStar » 14.12.2016, 13:40

Hm, ich denke günstige alternativen gibt's nicht wirklich viele.
Evtl. dieses hier, gibt es ja als A, B, C und D. Somit wären vier Stück möglich.
https://www.thomann.de/de/the_tbone_tws ... htm?ref=search_rslt_t.bone+tws_312562_6
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon C4_87 » 14.12.2016, 22:01

"max. 2 Anlagen der TWS One Serie mit unterschiedlichen Frequenzen (A, B, C oder D) parallel betreibbar"
Benutzeravatar
C4_87
SuperStar
 
Beiträge: 364
Registriert: 11.12.2007, 11:42
Wohnort: Dresden
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon SweetStar » 15.12.2016, 11:26

im ersten Step geht's bei mir mal um 2 Funk Mikrofone. Einzige Voraussetzung ist das das Signal in Stereo oder getrennt als Mono ausgegeben wird.
Dann würde ich mir den Rest selber bauen. Brauche das Signal dann ja eh doppelt, einmal für in ein Singstar Adapter und einmal für auf's Mischpult.
Zu was tendiert ihr wenn man für zwei komplette Funkmikros unter 100 € bleiben möchte?
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Funk Mikrofone

Beitragvon basisbit » 15.12.2016, 21:40

@SweetStar kaufe dir auf ebay 2x Sony SingStar Wireless Mikrofone inkl USB Soundkarte für ~35€. Am Rechner dann in den Aufnahmeeinstellungen von Windows/Linux direkte Tonausgabe aktivieren. Das ist so ziemlich die günstigste Möglichkeit um sowohl Input auf den Rechner als auch Tonausgabe mit nicht zu viel Latenz zu erzielen.
Benutzeravatar
basisbit
Star
 
Beiträge: 150
Registriert: 13.08.2015, 21:48
Geschlecht: Bin mir nicht sicher


Zurück zu Mikrofon/Aufnahme-Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast