Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Alles was darum geht, eure Mikros/Aufnahme/Bewertung richtig zum laufen zu kriegen.

Moderator: US-Team

Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon aquidan » 27.09.2010, 16:24

Hallo.
Zur Zeit habe ich zwei original Singstar-Kabelmikros über den USB-Adapter an meinem PC angeschlossen. Da die Sounkarte kein gleichzeitiges "abhören" unterstützt, musste ich über zwei Y-Klinkenverteiler die beiden Signale auf den USB-Adapter und die Stereoanlage aufteilen. Ich habe also zwei Y-Verteiler im USB-Adapter. In einen kommt ein Mikro, in den anderen das Kabel zum Verstärker (2 Mikroanschlüsse).
Jetzt mwollte ich mir gerne Funkmikros zu legen. Die erste Bestellung ging schonmal in die Hose, weil bei den gelieferten Funkmikros eine Empfangseinheit dabei war, die leider nur ein gemeinsames Signal als Ausgang hatte.
Ich habe die Sache wieder umgetauscht.
Jetzt bin ich kurz davor mir original Singstar Wireless-Mikros zu kaufen. Ich weiß aber leider nicht ob ich mit diesen Dingern weiterhin die Signale aufsplitten kann. Ich habe gelesen, dass es gar keine Klinkenstecker/Buchsen an dem neuen Funk-USB Adapter geben soll. Kann es sein, dass nur noch ein USB-Kabel zum PC/Konsole führt und es gar keine Möglichkeit mehr gibt an einer Klinkenbuchse das Signal abzugreifen?

Ich brauche Hilfe. Wie kann ich das machen?

Danke
Benutzeravatar
aquidan
Amateur
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2009, 16:53
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon brunzel » 27.09.2010, 18:46

Gerade das ist doch der Sinn der Funk-Mics: Keine Kabel. Und wo keine Kabel sind, braucht man auch keine Stecker!

Ja, es gibt lediglich einen USB-Anschluss. Aber wenn du Win7 hast, kannst du die Weiche im System aktivieren. Dann kannst du dich auch so fast verzögerungsfrei hören.
Benutzeravatar
brunzel
SuperStar
 
Beiträge: 1444
Registriert: 29.05.2007, 02:20
Geschlecht: Männlein

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon Silverbeam » 27.09.2010, 19:10

Es wohl sogar möglich mit einigen Elektronik-Skills sich eine Klinkenbuchse an den Receiver zu bauen.

Schau mal hier:
http://ultrastardeluxe.xtremeweb-hosting.net/viewtopic.php?f=4&t=581&start=10#p3596
Benutzeravatar
Silverbeam
SuperStar
 
Beiträge: 1974
Registriert: 04.03.2008, 18:31
Wohnort: Mars
Geschlecht: Männlein

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon aquidan » 27.09.2010, 19:35

Natürlich möchte ich die Funkmikros nicht zu Kabelmikros umbauen. Da meine Soundkarte bzw. mein PC mir nicht ermöglicht das Signal durchzuschleifen (so wie bei vielen anderen auch die den USB-Adapter benutzen) musste ich am USB-ADAPTER zwei Y-Verteiler stecken um jeweils ein Kabelmikro und ein Klinkenkabel (zum Mix-Verstärker) anzuschließen.

Kurz: Ich MUSS die Funkmikros irgendwie an den Funk-USB-Adapter und an einen Verstärker (per Klinke) anschließen.

Geht das, oder nicht???

Die anderen Tipps sind nett gemeint, aber wenn sie funktionieren würden, hätte ich sie schon 2 Jahren realisiert. es geht aber leider nur so bei mir!

Danke
Benutzeravatar
aquidan
Amateur
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2009, 16:53
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon Tokutai » 27.09.2010, 20:50

naja so lang gibts ja Win7 und die integrierte Durchschleiffunktion noch nicht. ALso wenn du iwann umgestiegen wärst.. Ne Sorry ich seh da im Moment keine Möglichkeit.
RakaTaka
Benutzeravatar
Tokutai
SuperStar
 
Beiträge: 1340
Registriert: 09.08.2006, 12:44
Wohnort: Übach-Palenberg
Geschlecht: Männlein

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon aquidan » 27.09.2010, 21:01

Nee, der Pc steht im Partykeller und das höchste der Gefühle ist Windows XP (er ist schon fast 8 Jahre als)
Dann werde ich mir die originalen Funkmikros eben nicht kaufen.
Mal sehen was der Markt sonst noch so hergibt. Dies sieht ganz gut aus http://cgi.ebay.de/2x-FUNK-WIRELESS-MIK ... eospielzubeh%C3%B6r&hash=item20b3d06d53

Danke
Benutzeravatar
aquidan
Amateur
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2009, 16:53
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon Silverbeam » 27.09.2010, 22:32

aquidan hat geschrieben:Natürlich möchte ich die Funkmikros nicht zu Kabelmikros umbauen.


Davon ist ja in meinem Beispiel auch nicht die Rede. Die Mikros würden ja trotzdem per Funk übertragen werden.
Wenn du es dir zutraust, kannst du halt an dem D/A-Wandler im Receiver einen analogen Output löten, per Klinke etc.

Der ist dann tatsächlich Kabelgebunden, aber du kannst hier z.B. deine Stereoanlage anschließen und hättest somit den
Ton, der von den Mikros übertragen wird.

Die Mikros die du dir da ausgesucht hast machen zwar einen guten Eindruck, aber oft hört man von diesen 3rd Party Mics,
dass sie für den Gebrauch am PC und insbesondere Ultrastar nicht geeignet sind, weil sie schlichtweg nicht richtig erkannt werden.

Also vergewisser dich, bevor du sie kaufst, ob du sie auch umtauschen kannst.
Benutzeravatar
Silverbeam
SuperStar
 
Beiträge: 1974
Registriert: 04.03.2008, 18:31
Wohnort: Mars
Geschlecht: Männlein

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon aquidan » 28.09.2010, 17:48

Ich hatte sie eigentlich vor direkt an den originalen USB-Adapter von Sony anzuschließen. So wie jetzt auch, nur dass mit den neuen Mikros eben das Signal über das Funkempfängermodul kommt und nicht durchs Kabel. Die Mikros ansich werden in Ultrastar doch gar nicht erkannt sondern der USB-Adapter quasi als Soundkarte mit eingeschränkten Treibern, von welchem Mikro dann der Ton kommt ist doch egal, oder? Ich hab mal gestestet, an den USB Adapter kann ich jedes Mikro hängen, das ist US egal.

Danke
Benutzeravatar
aquidan
Amateur
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2009, 16:53
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon Silverbeam » 28.09.2010, 18:00

aquidan hat geschrieben:Ich hatte sie eigentlich vor direkt an den originalen USB-Adapter von Sony anzuschließen.


Von Prinzip her ne gute Idee, aber auch hier kann es zu Problemen kommen, da die Buchsen des SingStar-Adapters keine
Standard-Klinken-Buchsen sind, sondern für die SingStar-Mikros etwas abgeändert wurden.

Wenn du ein Mikro hast, das passt, hast du eher Glück gehabt, ansonsten heißt es "schnitzen", aber
schau selber:

viewtopic.php?f=41&t=6339&p=46414#p46414
Benutzeravatar
Silverbeam
SuperStar
 
Beiträge: 1974
Registriert: 04.03.2008, 18:31
Wohnort: Mars
Geschlecht: Männlein

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon aquidan » 28.09.2010, 19:48

Ja, das Problem hatte ich am Anfang auch. Habe mir aber die beiden Y-Verteiler die ich habe, so hingeschnitzt dass es passt. Also brauche ich am Mikrokabel/Stecker nichts machen. es ist ja alles vorhanden, es müssen nur die Kabel- gegen Funkmikros getauscht werden. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn die originalen von Sony geeignet gewesen wären. aber man kann ja nicht alles haben.

Bis dann
Benutzeravatar
aquidan
Amateur
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2009, 16:53
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Funkmikros an USB-Adapter und Stereoanlage???

Beitragvon aquidan » 05.10.2010, 19:24

Hallo,
ich wollte mich nur noch einmal kurz melden um zu berichten, dass ich eine gute Lösung gefunden habe.
Wie schon von mir gedacht, ist es völlig egal welche Mikros an dem Usb-Singstaradapter angeschlossen werden. Ob Funk- oder Kabelmikros, alles funktioniert wunderbar.
Allerdings habe ich doch ein wenig mehr ausgegeben als geplant, weil ich etwas bessere Mikros haben wollte, mit mehr Reichweite. Und so sind es diese geworden http://www.amazon.de/Lumen-DOPPEL-FUNKM ... 2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1286299252&sr=8-2.
Der Klang ist auch super, kein Unterschied zu den Sony-Mikros.
Jetzt kann die nächste Ultrastar-Party kommen.

Bis dann
Benutzeravatar
aquidan
Amateur
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2009, 16:53
Geschlecht: Bin mir nicht sicher


Zurück zu Mikrofon/Aufnahme-Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron