Welche Mics

Alles was darum geht, eure Mikros/Aufnahme/Bewertung richtig zum laufen zu kriegen.

Moderator: US-Team

Re: Welche Mics

Beitragvon Philio » 19.12.2008, 16:28

hehe ok alles kalr :d
Benutzeravatar
Philio
SuperStar
 
Beiträge: 537
Registriert: 01.10.2006, 20:41
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Welche Mics

Beitragvon SweetStar » 20.12.2008, 13:38

So eben sind meine Micros und die Kabel ins Hausgeflattert.

Bild

Habe jetzt die Micros: THE T.BONE MB-60 SET
hier: http://www.thomann.de/de/the_tbone_mb60_mikrofonset.htm
Kurzer Kommentar:
Also die Micros sind recht schwer, liegen super in der Hand und machen einen echt guten eindruck!

Und zwei mal das Kabel: THE SSSNAKE SMP10BK
hier: http://www.thomann.de/de/the_sssnake_smp10bk_mikrofonkabel.htm
Kurzer Kommentar:
Kabel waren ja relativ teuer, aber dachte auch nimmst lieber was gescheitest und joa die machen auch eine guten und stabilen eindruck.

Jetzt fehlt nur noch der Adapter am Dienstag hole ich mir die bei Conrad und dann darf mein Vater mal wieder löten und basteln ;-)
Anschließend gibt es dann den großen Test
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Welche Mics

Beitragvon Mc Clue » 22.12.2008, 19:15

Grüße,

ich habe mir jetzt folgendes überlegt: Ich kaufe mir zwei von diesen http://www.amazon.de/Sony-F-V-220-Gesan ... 3?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1229965087&sr=8-3 Mikros. Dazu eine USB Soundkarte, die einen Mikro-Eingang und einen Soundausgang hat. Dann schließe ich ein Mikro an den integrierten Notebook Mikroeingang an, und das zweite an die USB Soundkarte. Funktioniert das, oder benötige ich zwei USB soundkarten?



Lg,
Mc Clue.
Benutzeravatar
Mc Clue
Beginner
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.12.2008, 19:10
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Welche Mics

Beitragvon Tokutai » 22.12.2008, 22:23

Sollte gehen
RakaTaka
Benutzeravatar
Tokutai
SuperStar
 
Beiträge: 1340
Registriert: 09.08.2006, 12:44
Wohnort: Übach-Palenberg
Geschlecht: Männlein

Re: Welche Mics

Beitragvon SweetStar » 24.12.2008, 11:21

SweetStar hat geschrieben:So eben sind meine Micros und die Kabel ins Hausgeflattert.

Bild

Habe jetzt die Micros: THE T.BONE MB-60 SET
hier: http://www.thomann.de/de/the_tbone_mb60_mikrofonset.htm
Kurzer Kommentar:
Also die Micros sind recht schwer, liegen super in der Hand und machen einen echt guten eindruck!

Und zwei mal das Kabel: THE SSSNAKE SMP10BK
hier: http://www.thomann.de/de/the_sssnake_smp10bk_mikrofonkabel.htm
Kurzer Kommentar:
Kabel waren ja relativ teuer, aber dachte auch nimmst lieber was gescheitest und joa die machen auch eine guten und stabilen eindruck.

Jetzt fehlt nur noch der Adapter am Dienstag hole ich mir die bei Conrad und dann darf mein Vater mal wieder löten und basteln ;-)
Anschließend gibt es dann den großen Test


Es is soweit gestern Nacht habe ich noch den test dieser Micros gemacht und mit der Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, die Micros scheinen super zu gehen liegen hammer in der Hand und sehen wirklich geil aus und für den Preis kann man auch nichts sagen, also meiner Meinung nach eine echte SingStar Micro alternative, großes Vorteil Kabel und Micro sind getrennt wenn ein Micro nimmer geht wegschmeisen und neue nehmen.
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Welche Mics

Beitragvon Philio » 29.12.2008, 13:11

das klingt doch gut.

aber ohne deine freude trüben zu wollen genau die kabel hab ich auch. das sind ja schon eher die günstigsten die es da gibt :)
bei mir ist jetzt uach das zweite kaputtgegangen. kann aber auch daran liegen das ich nicht wirklich gütig zu den kabeln war beim wegräumen ect.

bei den nächsten werd ich etwas besser aufpassen :)


viel spass noch mit deinen mikros und auf langes halter den kabel!
Benutzeravatar
Philio
SuperStar
 
Beiträge: 537
Registriert: 01.10.2006, 20:41
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Welche Mics

Beitragvon SweetStar » 29.12.2008, 19:21

Mal schaun so billig waren die Kabel ja nicht, aber die machen wirklich einen guten und stabilen eindruck, aber ich lasse mich überraschen.
Und mit dem Karaoke Prozessor klappt das auch super die Micros hören sich hammer an.
Ich bin voll und ganz zufrieden, allein schon wie gut die Micros ausehen und wie sie in der Hand liegen, einzigstes kleines Vor- oder auch Nachteil, ist wohl ansichtsache, ist das Gewicht der Micros, sind halt schon schwerer als die Singstar Plastik dinger ;)
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Re: Welche Mics

Beitragvon IronFist » 03.11.2010, 21:54

Soooo, lange lange her, dass hier jemand geschrieben hat. Aber aktueller gibts glaub grad nichts mehr und meine Frage ist direkt anschließend. Folglich will ich mal diesen Schinken ausm Keller zerren :D



Welche Art von Mikro und Verkabelung benutzt ihr momentan?
Auch gerade die Frage an SweetStar.


Denn ich hab mir jetzt den Behringer Karaoke Prozessor geholt, aber kotz grad ab, weil alle 3,5mm Klinkenstecker zu dick für den Singstar-USB-Adapter sind.
Ich würde ja auch ne USB-Soundkarte nehmen, aber dann bräuchte ich Kaufempfehlungen. Denn die, die ich hab hat nur einen Stereo Mic Eingang, die Singstar Mics sind Mono.

Würde mir auch Funk Dinger holen wie http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=360310383187&fromMakeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de#ht_5375wt_1139 oder so ein 3er Set http://www.thomann.de/de/the_tbone_mb60_mikrofonset.htm doch dafür würde ich gerne mehr Erfahrungsberichte lesen und vor allem wissen, wie ihr die Dinger am PC (in Kombi mit dem Karaoke Prozessor vllt) angeschlossen habt.

Danke und lg,
IronFist
Benutzeravatar
IronFist
Sternchen
 
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2007, 18:27
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: Welche Mics

Beitragvon SweetStar » 25.11.2010, 17:26

Hallo dann äußere ich mich zu dem Thema auch mal wieder.

Also mein aktueller Aufbau ist folgender: 3x SingStar Micros, 1x Karaoke Prozessor, 1x Selfmade Verteiler (dazu Später mehr).
Angeschlossen ist ein Micro direkt am Laptop als Micro (sprich hier habe ich keine Möglichkeit den Gesang Wiederzugeben).

Die anderen zwei sind wie folgt angeschlossen:
WP_000043.jpg

Die Selbst gebaute Kiste dient eigentlich nur als Interface. Es gibt 4 Anschlüsse, zwei für Rot und zwei für Blau. Jeweils ein 3,5mm Klinkenstecker und ein 6,3mm Stecker. Vorteil des ganzen ich kann jedes Micro anstecken egal ob 3,5mm oder 6,3mm. Der Schalter dient zur Auswahl, welcher Eingang verwender werden soll.

Sicht von Oben:
Hier ist eine weiter Besonderheit, das Eingangssignal wird aufgeteilt auf zwei Kabel, das eine geht hinten als Kabel raus, das andere geht direkt in den SingStar-USB-Adapter. Wieso zwei Kabel? Einmal wird es ja für den Laptop bzw. für UltraStar benötigt und das ander muss weiter zum Karaoke Prozessor um dort Wiedergegeben zu werden.
WP_000047.jpg


Karaokeprozessor:
Hier kommen die Signale von den zwei Micros und das Signal vom Laptop an. Raus geht dann das komplette Signal das an der Anlage Wiedergegeben wird.
WP_000048.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
SweetStar
SuperStar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 28.07.2007, 17:29
Geschlecht: Männlein

Vorherige

Zurück zu Mikrofon/Aufnahme-Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron