jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Ihr wollt einen Song machen und kommt nicht weiter?

Moderator: US-Team

jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon fentes » 04.10.2011, 20:27

Hallo,
ich hab da mal eine Frage, über die wir uns den Kopf zerbrechen.
Ich bin ehrenamtlich in der Kirche aktiv und habe unserm Cheff Ultrastar etwas näher gebracht, der das ganze gleich mehr als positiv aufnahm, nur die Benutzung zu Hause is ja alles kein Problem, aber wie sieht das aus mit öffentlichen Events, wo Karaoke angeboten werden soll. Bis dato lief das ganze über retro Singstar ab, aber dank pc ist das alles (dvd wechseln) wesentlich einfacher geworden.
Die Songs selbst wurden von den Orginal Singstar-DVDs gerippt und dann für Ultrastar aufgearbeitet.

Wäre es jetzt rechtlich erlaubt, Ultrastar anzubieten, wenn man die Orginal DVDs besitzt und vorzeigen kann und eventuelle Kosten mit der GEMA klärt?
Oder gäb es dann immernoch Probleme mit Sony, weil das ja deren geistiges Eigentum ist, jedoch neu codiert wurde?

Alles etwas verzwickt, hätte da trotzdem jemand eine ahnung?
Benutzeravatar
fentes
Beginner
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2011, 16:39
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon Silverbeam » 04.10.2011, 22:17

Hier findest du eine Diskussion zum Thema GEMA etc.: viewtopic.php?f=15&t=7302

Öffentliche Jugendeinrichtungen haben in der Regel einen speziellen Vertrag mit der GEMA abgeschlossen,
worin das Aufführen von urheberechtlich geschütztem Material abgedeckt ist, z.B. für Diskos etc.
Damit sollte auch eine Karaoke-Veranstaltung abgedeckt sein, da hier der Satz für Musikwiedergabe greift.

Das musst du aber mit deinem Chef klären, inwiefern so ein Vertrag mit eurer Gemeindevertretung vorhanden ist.
Allerdings würde eine Veranstaltung mit Playstation und Original-DVD auch GEMA-pflichtig sein,
da es wohl hauptsächlich um die öffentliche Aufführung von Musikmaterial geht.

Wenn so ein Vertrag trotzdem nicht besteht oder ihr ganz sicher gehen wollt, solltet ihr euch direkt an die GEMA wenden
und die Bedingungen für einen Einzelveranstaltungsvertrag klären.
Benutzeravatar
Silverbeam
SuperStar
 
Beiträge: 1974
Registriert: 04.03.2008, 18:31
Wohnort: Mars
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon brunzel » 04.10.2011, 22:24

Ich sehe da noch ein anderes Problem: Das Rippen der Singstar DVDs an sich dürfte illegal sein, da man hierfür einen Kopierschutz umgeht.
Benutzeravatar
brunzel
SuperStar
 
Beiträge: 1444
Registriert: 29.05.2007, 02:20
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon Silverbeam » 04.10.2011, 22:33

Naja, er will die Karaoke-Songs ja nicht verkaufen, sondern lediglich "aufführen".
Bin mir zwar nicht sicher, aber in so einem Fall wird eigentlich weniger nach der Herkunft
der Musik gefragt, sondern hauptsächlich darauf geachtet, dass die für eine Aufführung üblichen
Gebühren entrichtet werden.
Benutzeravatar
Silverbeam
SuperStar
 
Beiträge: 1974
Registriert: 04.03.2008, 18:31
Wohnort: Mars
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon fentes » 04.10.2011, 23:18

beim rippen wurde kein kopierschutz umgangen, da ps2 spiele nichtmals einen haben. mit einem ganz simplen dvd burner kann man die images auslesen. was das rippen dann angeht weiß ich auch nicth genau
Benutzeravatar
fentes
Beginner
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2011, 16:39
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon SkyLion » 05.10.2011, 11:20

also ich hab mal gehört (von einem DJ), dass es relativ egal ist, wo man die Lieder her bekommen hat, die GEMA interessiert sich für die abgespielten Lieder.
Allerdings kann es sein, dass du mit der Vorschau-Funktion aufpassen musst. Ich weiß nicht, ab wann ein Lied zahlungspflichtig wird. Weil eine kurze Vorschau, wie es oft im Radio zu hören ist, ist denke ich mal nicht (voll-)zahlungspflichtig?
Aber ... ich geb keine Garantie, dass das richtig ist.
Benutzeravatar
SkyLion
Sternchen
 
Beiträge: 106
Registriert: 09.08.2007, 17:23
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon b4St1@fuN » 05.10.2011, 11:40

@fentes:
Das "Rippen" der DVD's bezieht sich nicht auf die Images, sondern auf das Herankommen an die Txt-Dateien. Ich bin da auch nicht vom Fach, aber soweit ich weiß, wurden bei einigen Teilen sehr wohl ein paar Dinge "umschifft" :)

Die Kirche hat wie schon erwähnt eine spezielle Abmachung mit der GEMA. Man muss ja nicht rausposaunen, was wie entstanden ist.
Falls die Leute kontrollieren kommen, könnt ihr die ja zum Mitsingen einladen :D

P.S.
Die örtliche Kirchengemeinde ist auch schon mal auf mich zugekommen und fragte (zu der Zei, als USDX gerade neu war), ob sie für solch ein Fest meine Festplatte haben könnten :D
Txt-Dateien für UltraStar, UltraStar Deluxe, UltraStar Deluxe CMD-Mod + Vocaluxe:
http://usdb.animux.de/
Benutzeravatar
b4St1@fuN
SuperStar
 
Beiträge: 1275
Registriert: 05.04.2007, 20:53
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon bohning » 05.10.2011, 12:47

brunzel hat geschrieben:Ich sehe da noch ein anderes Problem: Das Rippen der Singstar DVDs an sich dürfte illegal sein, da man hierfür einen Kopierschutz umgeht.


Aber heißt es nicht absurderweise im Gesetzestext, dass ein "wirksamer Kopierschutz" nicht umgangen werden darf? Wenn ich mich recht erinnere, war das ja gerade die Lachnummer - wenn er umgangen werden kann, ist er ja nicht wirklich wirksam. Und wenn er nicht umgangen werden kann, ist er wirksam, aber dann hat man es ja nur (noch) nicht geschafft, ihn zu umgehen ;-)
Bild UltraStar Creator 1.2.0 [ Topic@ultra-star.de | Project@SourceForge.net ]
Bild UltraStar Manager 1.8.3 [ Topic@ultra-star.de | Project@SourceForge.net ]
Benutzeravatar
bohning
SuperStar
 
Beiträge: 379
Registriert: 29.03.2007, 14:07
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon brunzel » 05.10.2011, 13:24

es wird einfach als wirksam definiert. also darf man es nicht umgehen. auch nicht aus versehen.
Benutzeravatar
brunzel
SuperStar
 
Beiträge: 1444
Registriert: 29.05.2007, 02:20
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon fentes » 05.10.2011, 16:18

das problem mit der vorschau ist ja kein problem, da mann das auch abschalten könnte..

die singstar aktion soll nicht in einer geschlossen gesellschaft sonder vollkomen öffentlich sein, vergleichbar wie mit einer messe.

und was das rippen angeht: wenn ich schon 25€ für eine dvd bezahlt habe, sollte ich doch eigentlich damit machen können was ich will. solange ich keine raubkopien an dritte weitergebe.
ausserdem sind seit 2010 (glaub ich) die dvds 4x passwort gesichert. die werden jedoch auch mit ausgelesen und sorgen nicht für probleme.. demnach wäre das ein wirksamer kopierschutz.. aber die versionen davor müssten rechtlich doch dann "vogelfrei" sein, oder irre ich mich da?
Benutzeravatar
fentes
Beginner
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2011, 16:39
Geschlecht: Bin mir nicht sicher

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon Silverbeam » 05.10.2011, 19:09

Da kann man halt immer sehr viel rumspekulieren. Solange sich hier aber kein Anwalt meldet, der von dieser Materie
Ahnung hat, kann man auch nichts genaues sagen. Das Ganze fällt halt irgendwie unter eine Grauzone.

Wie gesagt, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, erkundige dich direkt bei der GEMA, die werden dich nicht
gleich verhaften, wenn du mit denen über dein Anliegen sprichst.
Benutzeravatar
Silverbeam
SuperStar
 
Beiträge: 1974
Registriert: 04.03.2008, 18:31
Wohnort: Mars
Geschlecht: Männlein

Re: jetzt mal der ganze legalitätskram mit sony und gema

Beitragvon BlindGuard » 06.10.2011, 00:21

Es gibt von der Gema irgendwelche Verträge, mit denen man MP3s abspielen darf.
Denke, dass wäre hier das Richtige.

Ob du die SingStar DVD jetzt einlegst und die Leute auf der PS2 singen lässt, oder die Lieder anderweitig abspielst, sollte der GEMA an sich egal sein.
Denen musst du nur sagen, dass du Musik spielst, wie viele Leute kommen und wie lange das gehen soll. Glaube da gibt's was Pauschales für DJs usw...

Das Problem ist eher Sony/SingStar. Ich bin der Meinung auf den DVDs steht drauf "keine Öffentliche Vorführung erlaubt". So wie das halt auf jeder CD/DVD steht.
Ich bin mir da jetzt nicht sicher, ob das wirklich nur das meint, dass du keine Aufführungs-Rechte hast, oder ob das durch die GEMA-Gebühr erteilt wird.
Weil wie gesagt, auf Musik-CDs steht das auch. Zahlt man Gema, darf man das Aufführen...

Wegen SingStar und wie du an die Daten gekommen bist, würde ich mich nicht verrückt machen. Du kannst die Daten ja auch 1:1 abgetippt haben und die MP3s von Amazon gekauft haben. Macht keinen Unterschied (meiner Meinung nach).
Also, frag mal bei der Gema wie das mit Aufführung von Karaoke ist. Das sollten die kennen. Dann frag auch mal nach SingStar, ob das auch ok ist (also öffentliches PS2 spielen ^^).
Und wenn die bei beidem JA sagen, dann würde ich mir da keinen Kopf machen.


Ciao,
BG
Quis Custodiet Ipsos Custodes
Benutzeravatar
BlindGuard
Site Admin
 
Beiträge: 7980
Registriert: 09.06.2006, 11:15
Geschlecht: Männlein


Zurück zu Probleme beim Song erstellen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste